Fehlermeldung

Strict warning: Only variables should be passed by reference in custom_preprocess_page() (Zeile 38 von /home/cblascon/public_html/sites/all/themes/custom/template.php).

Eventarchiv

Freitag, 29. Mai 2015 bis Sonntag, 31. Mai 2015

Fit für die nächsten 50 Jahre

Das centro del bel libro feierte Ende Mai 2015 sein 50-jähriges Bestehen. Die ganze Buchbinderszene aus dem deutschsprachigen Raum und die Spitzenverbände der grafischen Branche gaben sich die Ehre, dem Jubilar für die nächsten 50 Jahre alles Gute zu wünschen.

Rund 100 Buchbinderinnen und Buchbinder aus Deutschland, Österreich und der Schweiz feierten in Ascona den 50. Geburtstag des centro del bel libro. Der Generalversammlung, dem Festakt und der Preisverleihung der Stiftung zur Förderung des Bucheinbandes (SFB) am Samstag ging am Freitagabend eine Fachtagung mit rund 75 Teilnehmerinnen und Teilnehmern voraus. Mit Bernd Sanders aus Österreich und Veronika Schäpers aus Deutschland referierten zwei internationale Fachkräfte über die Vision und Zukunft des schönen Buches. Beide haben eine Berufslehre als Buchbinder absolviert und sind dem centro del bel libro ascona aus ihrer Weiterbildungszeit eng verbunden. Ihre späteren Karrierewege sind aber sehr verschieden. Mit ihren Referaten über  „Vision und Zukunft des schönen Buches“ haben sie den aufmerksamen Zuhörern viele Anregungen geliefert. Am durch Hans Burkhardt moderierten Podiumsgespräch diskutieren die beiden Referenten und Schulleiterin Suzanne Schmollgruber unter aktiver Teilnahme aus dem Publikum Standortbestimmung und Vision des Berufes der handwerklichen Buchbinderei.

Viele Gäste an der Generalversammlung
An der Generalversammlung im Teatro del Gatto in Ascona konnte der Präsident des centro del bel libro, Dieter Kläy, den Direktor Viscom, Thomas Gsponer, den für die grafische Branche zuständigen Gewerkschaftssekretär von Syndicom, Hans-Peter Graf, die Präsidentin der Stiftung zur Förderung des Bucheinbandes SFP, Franziska Koller, mehrere Ehrenmitglieder und viele Mitglieder des Vereins centro del bel libro sowie Gäste aus dem In- und Ausland begrüssen. Der geschäftliche Teil ging rasch über die Bühne. Unter grossem Applaus hielt die Fachbereichsleiterin Suzanne Schmollgruber einen Rück- und Ausblick.

Festakt mit einem Buchdomino
Auf das Mittagessen folgten der Festakt, die Preisverteilung SFB sowie die Vernissage zur Fotoausstellung in der Casa Serodine in Ascona. In seiner Festansprache erinnerte Dieter Kläy an die Vergangenheit und die Herausforderungen des centro del bel libro. Als führende nationale und internationale Weiterbildungsinstitution ist das centro del bel libro ganz dem Leitspruche der fünften Internationalen Konferenz über Erwachsenenbildung der UNESCO in Hamburg: „Erwachsenenbildung ist mehr als ein Recht; sie ist ein Schlüssel zum 21. Jahrhundert.“ Die grafische Branche hat sich im Verlaufe der letzten 50 Jahre grundlegend gewandelt. Die Anzahl der Buchbindereien ist kleiner geworden. Vieles wird heute günstiger im Ausland gemacht. Doch die Schweiz und Ascona bleiben auch in den nächsten Jahren das Zentrum der Wissensvermittlung.

Die Grüsse und Glückwünsche der Gemeinde ascona überbrachte die Vorsteherin des kommunalen Kulturdepartements und Gemeinderätin Michela Ris. Im Anschluss wurde der von Hans Rohrer produzierte Kurzfilm „Buchdomino“ gezeigt. Die kreative und professionelle Filmeinlage fand gute Aufnahme und wurde mit tosendem Applaus aus dem Publikum bedacht.

Da sich das centro del bel libro in Zukunft noch enger mit Organisationen ähnlich gelagerter Interessen koordinieren muss, wurde auch die Preisverleihung der Stiftung zur Förderung des Bucheinbandes ins Jubiläumsprogramm des centros eingebaut. Eine Aufgabe der Stiftung unter dem Präsidium von Franziska Koller ist es, jährlich ein Wettbewerb für Auszubildende im Buchbinderhandwerk auszuschreiben. Das erfolgt gemeinsam mit Deutschland und Oesterreich. Nachdem in früheren Jahren jedes Land seine eigenen Wettbewerbe durchführte, wurde im Jahre 2000 dieser Wettbewerb erstmals für den gesamten deutschsprachigen Raum von der Schweiz ausgeschrieben. Im Jahre 2001 wurde der Wettbewerb von den Kollegen in Deutschland durchgeführt und im Jahre 2002 von den Berufskollegen in Österreich. Seither findet dieser Wettbewerb abwechslungsweise nach diesem Modus statt. Die Jury setzt sich aus je einem Vertreter aus den genannten Ländern zusammen. Hans-Dieter Jung für Deutschland, Bernhard Sanders für Österreich und Simon Kauer aus der Schweiz. Der alle drei Jahre verliehene Verdienstpreis ging diesmal an Jürg Keller und René Freiburghaus, die sich im Rahmen ihres langjährigen Engagements rund um die Buchbinderei beide grosse Verdienste erworben haben.

Nach dem offiziellen Festakt und der Preisverleihung konnte die Festgemeinde in der Schule an der Via Collegio die Arbeiten des Jugendleistungswettbewerbes bestaunen. Die Jubiläumsfeierlichkeiten endeten mit der Vernissage der Fotoausstellung über 50 Jahre centro del bel libro in der Casa Serodine. Edwin Heim erinnerte die Besucher der Ausstellung in zahlreichen Anekdoten an gemeinsam Erlebtes.

Das ganze Jubiläum stand unter der Leitung des ehemaligen Präsidenten des cbl und heutigen Stiftungsrates Rolf Greter, der zusammen mit einem breit abgestützten Komitee die erfolgreich verlaufenen Feierlichkeiten konzipiert und organisiert hat.


Vorstand

Kurzer historischer Abriss

Die Geschichte des centro del bel libro begann im Sommer 1965 in der Passagio San Pietro mit der Eröffnung der Legatoria artistica durch Josef Stemmle. Der Zürcher Buchbindereiunternehmer verwirklichte seine Idee, einer breiten Öffentlichkeit das Buch näher zu bringen. Die Kombination aus Buchbinderei, Papierschöpferei, Galerie und Schule war weltweit einzigartig. 1978 musste sich Stemmle vom centro del bel libro trennen. Der „Verein der Buchbindereien der Schweiz VBS“ sprang ein und betrieb die Fachschule als Instrument der beruflichen Weiterbildung auf hohem Niveau weiter. Der Trägerverein centro del bel libro ascona ist aus der Taufe gehoben worden. Zwischen 1978 und 1984 leitete der bekannte Solothurner Buchbinder Hugo Peller die Schule. 1984 übernahm Edwin Heim, einer der ersten Schüler am centro, den Fachbereich Bucheinband und Gestaltung. Bereits 1982 wurde ein eigener Fachbereich Buch- und Papierrestaurierung gegründet, der bis Ende 2013 unter der eigenständigen Führung verschiedener Spezialisten eigene Kurse anbot. Seit 1. Mai 2010 führt  die hoch qualifizierte und international gut vernetzte Handbuchbinderin Suzanne Schmollgruber den Fachbereich Bucheinband und Gestaltung. In den vergangenen Jahren hat sich das Kursangebot schrittweise neuen Realitäten angepasst. Interessierte Buchliebhaber sind im centro ebenso willkommen wie Schulklassen mit ihren Lehrkräften, die sich einen Zugang zum Papier und zum Buch verschaffen wollen. Im Zentrum steht aber immer noch die qualifizierte Weiterbildung der Buchbinderinnen und Buchbinder mit entsprechender Fachausbildung.

Das cbl heute

Das centro del bel libro ascona bietet Handbuchbindern, Grafiker, Restauratoren und Interessenten mit entsprechenden Qualifikationen ein anspruchsvolles Forum kreativer Auseinandersetzung in technischer wie in gestalterischer Hinsicht. Die Kursteilnehmer können sich nach internationalen Methoden und Techniken weiterqualifizieren, ihre Fähigkeiten und Kenntnisse vertiefen, sich überprüfen und anregen, sich mit anderen austauschen und Wege gehen, die Ihnen im Alltag meist versagt bleiben – in kreativer Praxis und Selbstreflexion, fern von Berufsalltag, fern von Routine, Zeit- und Leistungsdruck. www.cbl-ascona.ch


Jugendlesistungswettbewerb

Preisträgerinnen und Preisträger des internationalen Jugendleistungswettbewerbes

Die Jury unter der Leitung von Bernhard Sanders, Insbruck (A) und Hans Dieter Jung, Köln (B) sowie Simon Krauer aus Bern jurierte total 76 eingesandte Arbeiten in drei Kategorien. In der Kategorie A für das 1. Lehrjahr wurden 19, in der Kategorie B für 2. Lehrjahr 41 Bücher und in der Kategorie C für 3. und 4. Lehrjahr 16 Bücher eingesandt. Jeder Juror bewertet die Arbeiten nach folgenden Kriterien mit 1 bis maximal 5 Punkte: Vorrichten, Vorsatz, Heftung; Beschnitt; Schnittverzierung; Kapital; Buchblockbearbeitung und Form; Scharnierfunktion; Deckel, Kanten; Materialbearbeitung; Titel, Dekor, Gestaltung sowie den Gesamteindruck. Maximal konnten 75 Punkte erreicht werden.

Die Preisträgerinnen und Preisträger sind

Kategorie A
sehr gut
59 Punkte    Buch Stani        Ilias Morscher, Buchbinderei Schlatter AG, Bern, CH

sehr gut
59.5 Punkte    Buch Ronin        Stefanie Kamphaus, Ruhruniversität Bochum, D

sehr gut
61.17 Punkte    Buch Lua        Laura Leis, Raggldruck, Innsbruck, A


Kategorie B
sehr gut
67.0 Punkte    Buch Aurora        Samantha Misurati, Buchbinderei Freiburghaus AG,
      Basel, CH

sehr gut
67.0 Punkte    Buch Hoffmann    Nicola Hoffmann, Buchbinderei Karen Begemann
      GmbH, Hamburg, D

hervorragend
67.83 Punke    Buch Bleistift        Lilian Samland, Uni- und Landesbibliothek Düsseldorf, D

hervorragend
67.83 Punke    Buch El Payaso    Frieda Härtel, Unibuchbinderei Kiel, D


Kategorie C
hervorragend
65.83 Punkte    Buch Patricia        Patricia Costa, reliure des Planches, Montreux, CH
Nachgeführte Version per 14.6.2015

Buchausstellung

 

Freitag, 7. November 2014 bis Sonntag, 9. November 2014

Das centro del bel libro ascona ist an der Frauenfelder Buch- und Handpressenmesse veranstaltet vom Atelier Bodoni im Eisenwerk in Frauenfeld anzutreffen. Die Messe ist eine einzigartige Werkschau von Büchern, Gestaltung, Drucken, Einbänden und Papieren. Wir freuen uns darauf, sie an unserem Stand begrüssen zu dürfen.(http://www.waldgut.ch/e62/e1690/)

HPM Freunfeld 2014

Mittwoch, 8. Oktober 2014 bis Sonntag, 12. Oktober 2014

Halle 4.1 Stand A17

Das centro del bel libro präsentiert Arbeiten aus dem vielfältigen Kursangebot des Fachbereichs Bucheinband und Gestaltung. Suzanne Schmollgruber wird direkt vor Ort mit kleinen Demonstrationen begeistern und freut sich auf Ihren Besuch! An unserem Stand finden Sie unser frisch gedrucktes Kursprogramm für das kommende Jahr und beim Wettbewerb haben Sie die Möglichkeit einen Gutschein für eine Kursteilnahme Ihrer Wahl zu gewinnen!

Frankfurter Buchmesse 2014

Frankfurter Buchmesse 2014

Samstag, 3. Mai 2014
Altstadt, Locarno Das „centro del bel libro ascona“ wird diesen Samstag am Kunsthandwerksmarkt in Locarno anzutreffen sein.   In der Altstadt von Locarno startet "Creativa Swiss Made" eine monatliche Veranstaltung, welche Kreativität und handgefertigte Produkte zeigt. Es werden etwa dreißig Kunsthandwerker aus dem ganzen Tessin anwesend sein. Entlang der via Citadella und auf der piazzetta können Sie den Handwerkern bei der Arbeit zusehen. Diese geben dem Publikum die Möglichkeit, die Live-Produktion von Kunsthandwerk zu geniessen. Für weitere Informationen können Sie die Facebook-Seite "Kreativität im Tessin" besuchen. Veranstalter sind Dario Cavicchiolo und Antonella Patelli.
Samstag, 12. April 2014 bis Sonntag, 13. April 2014
Während drei Tage wird das  Dorf Ascona von kulturellen Veranstaltungen erleuchtet Zusammenkünfte mit Schriftstellern, Ausstellungen, aussergewöhnliche Gäste und Bücher sind während drei Tagen (vom 11. - 13. April) in Ascona zu erleben. Tag der Offenen Türen im „centro del bel libro ascona“ Wir laden euch ein, unser Kurszentrum kennenzulernen.

CBL-News

Individualkurse

Unsere Kursleiterin steht auch für Individualkurse mit einer Dauer von 1 – 5 Tagen zur Verfügung. Preise auf Anfrage. Datum nach Vereinbarung.

Fotos

Partner

Bubu Bookfactory, Mönchaltorf
Basler Buchbinder Verein, Basel
Raiffeisen Schweiz AG
Peyer Graphic AG, Lengnau
Winter & Company AG, Basel
Schmedt GmbH & Co, KG, Hamburg
Viscom, Bern
VSD, Bern
Fischer Papier, St. Gallen
Buchbinderei Grollimund AG, Reinach
Wolfau Druck AG, Weinfelden
KAPAG Karton + Papier AG, Muhen
Renfer AG Buchbinderei, Dübendorf
Buchbinderei Scherrer AG, Urdorf
Gramag Grafische Maschinen AG, Reiden
Chromos AG, Dielsdorf
Buchbinderei E. Keller AG, Wetzikon