Fehlermeldung

Strict warning: Only variables should be passed by reference in custom_preprocess_page() (Zeile 38 von /home/cblascon/public_html/sites/all/themes/custom/template.php).

Kurse

No.
19

Nothilfe für Lederbände und lederfreie Alternativen

Montag, 9. Oktober 2017 bis Freitag, 13. Oktober 2017

Der Fokus liegt in der traditionellen Ledereinbandrestaurierung und erweitert in das Gebiet der lederfreien Alternativen, welche mit der Instandsetzung der Gewebe- und Papierbände kombiniert werden kann. Unter konservatorischen Gesichtspunkten wird Schritt für Schritt eine optimale Restauriertechnik für jedes einzelne Objekt gesucht und angewandt. Die Herangehensweise ist ein wichtiger Prozess und bedingt oftmals verschiedene Lösungsansätze, die zusammen in der Gruppe erarbeitet werden können. Techniken, wie das Unterziehen von neuem Leder, das Ansetzen von losen Buchdeckeln oder das Einsetzen von Alternativmaterialien zu Leder, werden vermittelt. Weitere Themen werden das Einfärben von Leder, Papier und Gewebe sein, die Handhabung und Pflege von Lederbänden, sowie der Umgang mit Klebstoffen. Die Schwerpunkte dieses Kurses liegen im praktischen Arbeiten und im gemeinsamen Austauschen von Techniken. Eigene Objekte wie beschädigte Lederbände aller Art mit festem oder hohlen Rücken, sowie Gewebe- und Papierbände sollen für die praktischen Arbeiten mitgebracht werden.
 

Kosten:
CHF 1150.00
Leitung:
Teilnehmer:
Buchbinder, Interessenten mit Vorkenntnissen
Sprache:
Deutsch und Erklärungen in einer 2. Sprache
No.
20

Techniken nach Hedi Kyle – Teil I

Montag, 6. November 2017 bis Donnerstag, 9. November 2017

Hedi Kyles aussergewöhnliche Buchkonstruktionen, die sich zwischen historischen und zeitgemässen Formen bewegen, werden in diesem Kurs wieder erarbeitet und weiter interpretiert. Mit raffinierten Falt-, Schneide- und Hefttechniken werden vom Leporello bis zum Kodex zahlreiche Variationen vorgestellt. Das Ziel des Kurses ist es, eine Mustersammlung zu erstellen, die auch im Alltag nützlich ist. Teil I und Teil II der Techniken nach Hedi Kyle können unabhängig voneinander besucht werden.

Kosten:
CHF 600.00
Teilnehmer:
Buchbinder, Grafiker, Interessenten mit Vorkenntnissen
Sprache:
Deutsch und Erklärungen in einer 2. Sprache
No.
21

Techniken nach Hedi Kyle – Teil II

Montag, 13. November 2017 bis Donnerstag, 16. November 2017

Hier ist der zweite Teil des schon bekannten Themas zu den aussergewöhnlichen Buchkonstruktionen Hedi Kyles. Weitere spannende Versionen der von ihr entwickelten Techniken werden vorgeführt und mit den verschiedenen dazu geeigneten Materialien realisiert. Hedi Kyles Arbeiten, die sich zwischen historischen und zeitgemässen Formen bewegen, werden in diesem Kurs wieder erarbeitet und weiter interpretiert. Teil I und Teil II der Techniken nach Hedi Kyle können unabhängig voneinander besucht werden.

Kosten:
CHF 600.00
Teilnehmer:
Buchbinder, Grafiker, Interessenten mit Vorkenntnissen
Sprache:
Deutsch und Erklärungen in einer 2. Sprache
No.
22

Techniken nach Hedi Kyle – Teil III

Montag, 20. November 2017 bis Donnerstag, 23. November 2017

Hier bieten wir den dritten Teil des bekannten Themas zu den aussergewöhnlichen Buchkonstruktionen Hedi Kyles an. Weitere erstaunliche Versionen der von ihr entwickelten Techniken werden vorgeführt und mit den verschiedenen dazu geeigneten Materialien realisiert.

Kosten:
CHF 600.00
Teilnehmer:
Buchbinder, Grafiker, Interessenten mit Vorkenntnissen
Sprache:
Deutsch und Erklärungen in einer 2. Sprache
No.
23

Reliure à la Jean de Gonet

Montag, 4. Dezember 2017 bis Freitag, 8. Dezember 2017

In diesem Kurs werden wir einen Halbledereinband à la Jean de Gonet herstellen. Jean de Gonet hat Anfang der 70er Jahre die französische Bibliophilie revolutioniert. Ursprünglich Grafiker, hat er sehr früh begonnen sich dem Buchbinden zu widmen und eine höchst spannende und völlig neue Technik entwickelt. Der fertige Einband zeigt eine sichtbare Heftung, wobei die Deckel unabhängig vom Buchblock konzipiert sind. Beim Befestigen der Deckel sind Technik und Gestaltung direkt miteinander verbunden.
 

Kosten:
CHF 750.00
Teilnehmer:
Buchbinder, Interessenten mit Vorkenntnissen
Sprache:
Deutsch und Erklärungen in einer 2. Sprache
No.
24

Leporellos von A – Z

Montag, 11. Dezember 2017 bis Freitag, 15. Dezember 2017

Das Leporello, bekannt auch als Faltbuch, Zickzack-Buch oder Ziehharmonikabuch geht auf das 9. Jahrhundert zurück, wird aber erst seit Mozarts Oper „Don Giovanni“ Leporello genannt. Im Kurs wird diese zeitlose Buchform nicht nur in der herkömmlichen Art vorgeführt und nachgearbeitet; wir werden auch verschiedene raffinierte Weiterentwicklungen der Faltbuchform realisieren, die in der Endform das Leporello nur noch erahnen lassen – der Phantasie werden keine Grenzen gesetzt.

Kosten:
CHF 750.00
Teilnehmer:
Buchbinder, Grafiker, Interessenten mit Vorkenntnissen
Sprache:
Deutsch und Erklärungen in einer 2. Sprache

CBL-News

Individualkurse

Unsere Kursleiterin steht auch für Individualkurse mit einer Dauer von 1 – 5 Tagen zur Verfügung. Preise auf Anfrage. Datum nach Vereinbarung.

Fotos

Partner

Bubu Bookfactory, Mönchaltorf
Basler Buchbinder Verein, Basel
Raiffeisen Schweiz AG
Peyer Graphic AG, Lengnau
Winter & Company AG, Basel
Schmedt GmbH & Co, KG, Hamburg
Viscom, Bern
VSD, Bern
Fischer Papier, St. Gallen
Buchbinderei Grollimund AG, Reinach
Wolfau Druck AG, Weinfelden
KAPAG Karton + Papier AG, Muhen
Renfer AG Buchbinderei, Dübendorf
Buchbinderei Scherrer AG, Urdorf
Gramag Grafische Maschinen AG, Reiden
Chromos AG, Dielsdorf
Buchbinderei E. Keller AG, Wetzikon